5. April 2018 r.oezmen

Anfrage zur Einführung einer kommunalen Familien-App

Anfrage zur Einführung einer kommunalen Familien-App in Delbrück

Delbrück, den 05.04.2018

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die FDP-Delbrück bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung des Sozialausschusses am 19.04.2018 sowie des Rates am 26.04.2018  zu setzen: 

Einführung einer kommunalen Familien-App

Der Kreis Main-Spessart hat eine innovative kommunale Familien-App eingeführt. Mit dieser mobilen Anwendung bietet sich für Eltern die Möglichkeit, niedrigschwellig und zwanglos aber dabei regelmäßig und passgenau an kommunale Informationen zum Thema Familie zu kommen. Die App orientiert sich an den Entwicklungsphasen des Kindes und blendet somit uninteressante Themen aus. Inhaltlich werden über die App Informationen von der Gesundheitspflege über finanzielle Aspekte bis hin zur Kinderbetreuung angeboten. Dabei erhalten Eltern auch Einladungen zu aktuellen Veranstaltungen vor Ort oder Push-Mitteilung als Erinnerung zu anstehenden Vorsorgeuntersuchungen. Ebenso ist eine Kalenderfunktion enthalten.

Die FDP-Delbrück bittet um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Hat sich die Verwaltung bereits mit der Einrichtung einer Familien-App beschäftigt und welcher Bearbeitungsstand zu diesem Thema liegt bislang vor?
  2. Welches Potential sieht die Verwaltung in familienorientierten Anwendungen für mobile Endgeräte aktuell und insbesondere auch für die Zukunft?
  3. Ließen sich in Delbrück auch das Angebot und aktuelle Informationen sowie Erinnerungen der sozialen Träger, der Schulen und der Kindergärten möglichst interaktiv in einer Familien-App einbinden und wie könnte dies aussehen?
  4. Bis wann und mit welchem Aufwand ließe sich eine Familien-App realisieren?

Begründung:

Mit einer Anwendung für Smartphones würde Delbrück  auf der Höhe der Zeit liegen und als familiengerechte Kommune ein attraktives Angebot machen. Mit einer Familien-App erreicht man auf unkompliziertem Wege auch Elternpaare, die von der klassischen Arbeit nicht oder nur schwer angesprochen werden können. Die Erinnerung zu anstehenden Vorsorgeuntersuchungen dient neben einer Vereinfachten Terminplanung nebst Einhaltung ebenso dem Wohl des Kindes, in Sinne des SGB VIII. Was in anderen Kommunen funktioniert, sollte auch in Delbrück möglich sein.

Für die FDP-Delbrück

Roze Özmen

Ratsfrau der Stadt Delbrück

Impressum

FDP-Stadtverband Delbrück
Vorsitzende: Roze Oezmen
Uhlandstraße 28a
33129 Delbrück

Tel.: 0 52 50 / 41375
E-Mail: info@fdp-delbrueck.de

Inhaltlich Verantwortliche gem. § 55 Abs. 2 RStV:
Roze Oezmen (Anschrift s. o.)

Datenschutz
© 2021 FDP-Stadtverband Delbrück. Alle Rechte vorbehalten. Made with by Evomint.