Zeitungsbericht aus der Ratssitzung im Westfälischem Volksblatt vom 07.07.2018:
Roze Özmen (FDP) sprach sich aus prinzipiellen Gründen gegen
den Antrag aus, »wenngleich er sicherlich gut gemeint« sei. Sie bezweifelte aber, dass die praktische Umsetzung bei Gewährung einer freiwilligen Rückkehrhilfe völlig unproblematisch sei und dass möglicherweise auch falsche Signale gesetzt würden. Grundsätzlich sei die ganze Thematik auf der lokalen Ebene nicht richtig aufgehoben.