Die Freien Demokraten sehen sich für die Kommunalwahlen gut aufgestellt und setzen auf digitalen Wahlkampf.

Die Wahlversammlung der Freien Demokraten nominiert mit Corona-Sicherheitsabstand ihre 19 Direktkandidaten.

Delbrück. Das sind unsere 19 Direktkandidaten für Delbrück, zehn Orte eine Stadt, die mit überwältigender Mehrheit gewählt wurden:

Sascha Bendix, Andreas Kückmann, Marion Gerson, Roze Özmen, Gustav Robrecht, Johannes Brüseke (alle Delbrück-Mitte), Gunnar Kaminski und Sven Kohrs (beide Hagen), Thekla Tuschen und Janno Riekena (beide Westenholz), Johannes Sporkmann Jun. (Schöning), Marcel Schwede (Lippling), Waltraud Warich (Steinhorst), Johannes Sporkmann  und Ralf Gerdellebracht (beide Ostenland), Ursula Seyfarth (Bentfeld), Dr. Kurt Beiersdörfer (Anreppen) sowie H.-Dieter Tuschen und Robert Aspin (beide Boke)

Bei der Aufstellung unserer Direktkandidaten war es uns wichtig, die Vielfalt der Delbrücker Gesellschaft wieder zu spiegeln. Wir bilden hier vor Ort ein breit aufgestelltes Bindeglied und können mit unserem Backround, Know-How, die excellente Mischung aus Jung-Alt für neue, frische Ideen sowie bewährten Erfahrungsträger , Frauen-Männern, Deutschstämmig-mit Migrationshintergrund auf die kommunalen Herausforderungen bestens agieren.

Die Schwerpunkte unserer kommunalpolitischen Arbeit liegt in Nachhaltigkeit möglicher Entscheidungen aus allen Fachthemen. Bei der Mobilität und Umwelt setzen wir auf neue Technologien. Bei der Transformation in die digitale Welt möchten wir besonders die Bildung und Familie, Verkehr und Verwaltung sowie Ehrenamt und Kultur bestmöglich unterstützen.

 „Es darf – auch bei einer vorübergehenden Verschuldung der Kommune aufgrund anstehender Investitionen – keine Erhöhung der Gewerbesteuer geben. Wir sagen jetzt erst recht ein klares Ja zum Rathausneubau “, erklärt Roze Özmen. „Um eine nachhaltige Mobilität zu entwickeln, setzen wir uns ein für einen intelligenten Fahrradschnellweg zwischen Delbrück und Paderborn. Als Beitrag zur Künstlichen Intelligenz Forschung fordern wir die Einführung einer Teststrecke für autonom fahrendeBusse zwischen den beiden Städten. Schließlich wollen wir Projekte der Wasserstofftechnologie und den Ausbauder E-Ladesäulen unterstützen.“ So Sascha Bendix. „mit Blick auf Integration, Inklusion und in einer Zeit der fortschreitenden Digitalisierung des Bildungswesens müssen wir schneller und zielgerichtet agieren“, sagt Marion Gerson.

Als Freie Demokraten in Delbrück stehen wir für eine zukunftsorientierte,progressive Politik, die keine Angst vor dem Morgen hat und die Dinge miteinem gesunden Optimismus angeht. Selbstbestimmung, Chancengleichheit undFreiheit sind das Fundament unserer politischen Arbeit. Leitbild unseres Handelns ist der mündige Bürger.